Kontakt: 05241 3057005

Wissenswertes.

Wichtige Informationen für jeden Unternehmer.

Die gesetzlichen Regelungen für den Einsatz von Werbeartikeln.

Die Obergrenze

Wie jede Werbemaßnahme lassen sich auch Werbeartikel steuerlich geltend machen. Der Staat hat hierfür 2004 eine Obergrenze pro Jahr und Empfänger beschlossen. Sie können jährlich Werbeartikel im Wert von bis zu 35 Euro (netto, inkl. Bedruckung) an jeden Ihrer Kunden verschenken und den Gesamtwert als Betriebsausgaben verbuchen. Diese Regelung wird bei primomedia natürlich beachtet.

Sie findet sich in der Sortiments- und Preisgestaltung wieder und eröffnet Ihnen viele Möglichkeiten, mit Werbeartikeln Ihre Unternehmens- oder Produktbotschaft zielgeruppenorientiert zu streuen.

Ein Nachweis ist erst ab einem bestimmten Wert zu erbringen, der nicht einheitlich festgelegt ist. Bitte fragen Sie diesbezüglich bei Ihrem Finanzamt oder Steuerberater nach.

Der Pauschalsteuersatz

Ab 2007 gilt folgende Regelung zur pauschalen Besteuerung von Sachzuwendungen, zu denen auch Werbeartikel zählen: Steuerpflichtige können die Einkommenssteuer (auch) für Werbeartikel mit einem Pauschalsteuersatz von 30 % erheben, solange der Jahresbetrag pro Empfänger und der Wert des einzelnen Werbeartikels den Betrag von 10.000 Euro nicht übersteigt (Jahressteuergesetz 2007 – § 37b Die Pauschalierung der Einkommenssteuer bei Sachzuwendungen). Mit dieser Neuregelung ist ein erster Schritt hin zur steuerlichen Vereinfachung des Werbeartikeleinsatzes getan. Davon profitieren gerade kleine und mittelständische Unternehmen, die ihre Werbeartikel jetzt steuerlich pauschal abrechnen können.

Veredelungstechniken

Digitaldruck

Beim Digitaldruck wird die Grafik digital auf das Material gedruckt. Der Digital- druck erfolgt in einem hochauflösenden Vollfarbdruckverfahren.

Tampondruck

Der Tampondruck ist das schnellste und präziseste Druckverfahren für mehrfarbige Logos auf unregelmäßigen Oberflächen.

Sandstrahlung

Bei der Sandstrahltechnik wird Material mit feinem Strahlkorund bestrahlt. Durch diese Technik können tolle Effekte erzielt werden.

Siebdruck

Der Siebdruck ist ein Schablonen- Druckverfahren, bei dem die Farbe durch ein Gewebe aus Seide oder feinem Nylon gepresst wird.

Transferdruck

Mit Hilfe von Transferpapieren oder -folien wird der Druck bei hoher Temperatur über eine Wärmepresse auf
dem Gegenstand angebracht.

Heißprägung

Mit Hilfe eines Prägestempels wird eine dünne Folie aus Kunststoff mittels Druck und Wärme aufgebracht. Das Logo erhält die Farbe des Trägermaterials.

Domingsticker

Doming ist eine Drucktechnik bei der unterschiedliche Materialien, meist Aufkleber, mit einem transparenten Überzug versehen werden.

Lasergravur

Bei diesem Verfahren werden mittels eines Laserstrahls Texte, Logos oder Zeichnungen in die Oberfläche eines Gegenstandes eingraviert.

Diamantgravur

Hier wird mit Hilfe eines Diamanten ein Logo, ein Schriftzug oder eine Grafik präzise auf verschiedene Materialien geritzt.

Bestickung

Durch diese Technik kommt ein Logo besonders stilvoll zur Geltung. Die Werbeanbringung wird in die Produktoberfläche eingestickt.

Porzellanveredelung

Becher oder Tassen sind ein sehr beliebtes Werbegeschenk. Bei Keramik oder Porzellan muss die Farbe in das Material gebrannt werden.

Flockdruck

Diese Art von Veredelung wird häufig bei Textilien eingesetzt. Durch die heute verwendeten Klebstoffe sind Beflockungen sehr strapazierfähig.

nach oben